Eine Antwort auf die Frage wofür die Dentalbranche einen eigenen Coin / Token braucht habe ich auch nach fast zwei Jahren noch keine Antwort erhalten.

Ich zum Beispiel spreche darüber auch mit mir fremden Menschen wenn es in deren Gesprächen z.B. über das Thema "Nutzen der Blockchain für den kleinen Mann" geht. Oder das Thema Versicherung angesprochen wird. Meinen Zahnarzt Löcher ich so lange bis er sich das Projekt angeschaut hat, danach nutzt er es eh 😎

Ich sehe die Anwendung in der voll entwickelten "1.Welt" überhaupt nicht als Kernaufgabe (bis aus das Thema Treuebelohnung und echte Rezessionen. Wo allerdings meines Erachtens die wahre Stärke zum Tragen kommt ist in den Schwellen- und Entwicklungsländern. Meiner Meinung nach darf der Preis des DCN daher auch nie über 0,10€ steigen.

Die 10Ct Grenze ist mit dem Bitcoin allein auf Grund des Minings aber nicht zu halten.

Dann nimm halt Satoshi. Einer kostet momentan 0.00005$ 😉

Momentan ist das Zauberwort, dazu kommt aber das ich die Chain bei Bitcoin nicht für meine Patientendaten nutzen kann (was sich auf Jahre natürlich durch Offchainlösungen ändern kann)

Ich sehe DCN als eben das was es tut, als gute Lösung eines konkreten Problems. Bei weiterem noch nicht ausgereizt aber meiner Meinung nach der jetzt richtige Weg.

Matsche Kraut
Um Ehrlich zu sein wird es einfach zeit das die mal abliefern. Der kursfall hat nichts mit dem hacker zu run.Seit 2017 wurde nichts wirklich geliefert

Sorry aber deine Einschätzung ist grundlegend falsch. Das DCN Team ist das einzige da draußen das wirklich konsequent abliefert. Wöchentlich! Deren Tools werden verbessert und deren Auftritte unter anderem bei der IDS zeigen, dass sie eines der ganz rar gesägten Projekte sind, die wirkliche Qualität liefern. Im Gegensatz dazu kannst du mal min. 70% der Top100 nach CoinMarketCap in die Tonne hauen.

Auf Dauer könnte ich mir vorstellen das es Entwicklungen von Lösungen wie bei Iota oder Metahash gibt. Aber DCN ist jetzt das Richtige Produkt zur richtigen Zeit mit den richtigen Leuten ...zum falschen Preis 😂

überlegt doch mal, wenn die ganzen privaten leistungen, die aktuell private versicherungen oder ich selbst bezahlen muss, in zukunft direkt über den zahnarzt bezahlt werden können - zu einem ebenso guten preis oder besser, weil ja hier auch eine monatl. rate anfällt, was den gesamtpreis am ende drücken könnte.das wäre ein mega fortschritt, da vorallem transparent!

gleiches gilt für die norm. medizinische versorgung; nicht überall gibt es eine „solch tolle“ krankenversicherung wie hier.

ob dcn dafür auf der eth-chain bleibt oder sich was eigenes überlegt, wird man sehen.halte weder eth, noch btc da für sinnvoll.und der preis muss definitiv steigen, um sämtliche leistungen sinnvoll abdecken zu können - für entwicklungsländer oder wo 1€ eben schon einer behandlung entspricht, dafür gibts ja die möglichkeit der smart contracts o.ä.

das potential ist nach wie vor da, aber wir sind sowas von am anfang.und wenn es mal läuft kommen wieder ganz andere probleme ;)

n l
das potential ist nach wie vor da, aber wir sind sowas von am anfang.und wenn es mal läuft kommen wieder ganz andere probleme ;)

Dem stimme ich zu. Ich gebe dem Projekt mindestens bis 2023 Zeit bevor ich meine Investition neu bewerte. Der Blick in meine private Glaskugel prophezeit mir allerdings gesunde Zähne bis zum Tod 🤓😁

Stefan
Sorry aber deine Einschätzung ist grundlegend falsch. Das DCN Team ist das einzige da draußen das wirklich konsequent abliefert. Wöchentlich! Deren Tools werden verbessert und deren Auftritte unter anderem bei der IDS zeigen, dass sie eines der ganz rar gesägten Projekte sind, die wirkliche Qualität liefern. Im Gegensatz dazu kannst du mal min. 70% der Top100 nach CoinMarketCap in die Tonne hauen.

Nein Stefan, wie du sehen kannst ist sie grundlegend richtig. Die verbesserung der app und co sind kleine spielereien...Der coin hat bisher keinen vernünftigen zweck. Wenn überhaupt steckt dad ganze noch in kinderschuhen. Die transactionen konnen auch in fiats oder anderen cryptos geliefert werden. Bis auf die blockchain fur den bereich dental gibt es da kein alleinstellungs merkmal. Saran dad dcn win soziales project ist glaub ich personlich erst wenn ich sehe wow verarmte menschen hochwertigen zahnersatz bekommen :D

Matsche Kraut
Nein Stefan, wie du sehen kannst ist sie grundlegend richtig. Die verbesserung der app und co sind kleine spielereien...Der coin hat bisher keinen vernünftigen zweck. Wenn überhaupt steckt dad ganze noch in kinderschuhen. Die transactionen konnen auch in fiats oder anderen cryptos geliefert werden. Bis auf die blockchain fur den bereich dental gibt es da kein alleinstellungs merkmal. Saran dad dcn win soziales project ist glaub ich personlich erst wenn ich sehe wow verarmte menschen hochwertigen zahnersatz bekommen :D

welcher Coin dient denn im Moment einem fernünfzigen Zweck? Ich nenne Dir mal ein Beispiel zum Vergleich: im Februar 2011 habe ich eine Armbanduhr in China mit 125 BTC bezahlt (Heute könnte ich damit wahrscheinlich die Fabrik kaufen in der sie hergestellt wurde), die Frage die Du aber sellen solltest ist Warum habe ich das getan. Es handelte sich schlicht um eine unglaublich gute Fälschung einer Uhr die sonst 4000€ kosten sollte und weder der Händler noch ich hatten ein Interesse daran es "normal" zu zahlen. Der Sinndes Bitcoin war also der Schwarzmarkt. Der Sinn des Dentacoin ist das vorranbringen der Dentalindustrie ins Blockchainzeitalter und damit der Kundenorientierten Märkte. Sowenig vom damaligen Sinn des BTC geblieben ist (9 Jahre später!) sowenig wird der Dentacoin in einigen Jahren dem von Heute gleichen.

garnicht denn ich bin der Patent und ich habe mir und meiner Frau den Zahnarzt danach ausgesucht wer DCN verwendet. Das hat 2 Gründe, 1. weiß ich dadurch das mein Zahnarzt sich mit Innovationen und neuen Technologien auseinandersetzt und sich auch nicht vor einer Bewertung scheut und 2. haben wir dadurch sehr, sehr viel Geld gespart. Ich sehe das Projekt nicht durch die Investmentbrille (da gibt es ganz andere Baustellen), ich sehe es als Gesundheitsvorsorge für mich und meine Familie (in etwa 5 Jahren dürfte die Behandlung unserer Eltern dran sein.

aber die meisten sind in crypto wohl nur wg des schnellen geldes (oder die hoffnung drauf) und nich weil blockchain ein riesen potential hat.man darf auch nich vergessen: das hier sind keine aktien, in die man investiert.es ist nur eine idee. also kein grund zu meckern!

Die Spekulation auf eine Idee finde ich perse nicht tragisch, solange es sich um "Spielgeld" handelt das man auch bereit ist zu verlieren. Im Mainchanal habe ich Nachrichten von einem (ich glaube Inder) gelesen der sein Hochzeitsgeld komplett in DCN gesteckt hat und schier amok gelaufen ist weil der Kurs durch den Hacker kontrolliert wird und abgestürtzt ist. Ich kaufe jeden Monat für 100€ DCN und das seit Anfang 18 (davor habe ich welche im ICO gehabt) der aktuelle Kurs würde also auch für mich massive Verluste bedeuten.... NEIN tut es nicht: Verluste hat man erst wenn man etwas weggibt, war bei meinen Aktien so ist bei Crypto genau so.

Andy
Gut dann eben: wie speichert der von dir ausgewählte Arzt deine Patientendaten in der DCN-chain?

Ich kann Dir die Frage nicht beantworten da ich auch nicht weiß (und es mich auch nicht wirklich interessiert hat) warum die Digitale Gesundheitskarte (Patientendaten auf dem Chip) nicht geklappt hat. Für mich zählt aber das der Zahnarzt bei dem ich vor 4 Wochen war auf die Bilder zugreifen konnte die in der Zahnklinik vor 5 Monaten gemacht wurden und das innerhalb von Minuten. Ich bin Nutzer nicht Entwickler, welches Bit dafür zuständig war das es klappt ist mir egal aber es ist ein gaaaanz braves Bit gewesen ... Da ist ein Leckerli 😂

...übrigens halte ich die Metahash Chain für die sinnigere Platform da Dezentraler als IOTA, aber wer weiß was in 5 Jahren ist. Ich würde übrigens auch mit Cryptokittis zahlen wenn die Idee der hinter Dentacoin entspräche ^^

Metahash muss ich mir wohl Mal ansehen 😉

Wieso ist LAToken mittlerweile offenbar der einzige Handelsplatz für DCN?

Wo steht das?

Normalerweise is HitBTC der leader.

Also von Seiten der Börse(n)

La token it scheisse. Bevor die nicht an einer seriösen Börse listen Handel ich nicht mehr mit dcn.

Ein listening bei z.b bittrex. Ist schon längst überfällig

Der Witz an la token ist das da nichts gekauft wird ... Kein aktiver Handel 😂😂😂

Langsam stell ich den dcn in die Ecke der Shitcoins. Was aber nichts über die Blockchain aussagt

Ich hatte mit Latoken auch keine guten Erfahrungen. Was aber nicht am Coin lag

Georg Berns
Ich hatte mit Latoken auch keine guten Erfahrungen. Was aber nicht am Coin lag

Deswegen meine ich ja das eine Platzierung an einer vernünftigen börse längst überfällig ist.

Ich trade auch bei Binance.. Und da sind vieeeel größere shitcoins gelistet mit absolut null potential.... Vasteh nicht, warum dcn dass dann noch nicht geschafft hat..... Dentacoin is doch wohl eines der sinnvollsten projekte...

ja, aber frag mal im hauptkanal nach. da bekommst als antwort "verkaufe verkaufe verkaufe damit ich alle kaufen kann"

Matsche Kraut
Langsam stell ich den dcn in die Ecke der Shitcoins. Was aber nichts über die Blockchain aussagt

Nee, ein Shitcoin ist DCN nicht, sonst würde es kein Produkt geben. Die Börsen sind allerdings allesamt unterirdisch, handle da selber auch nicht! Das ist wirklich etwas schade für ein so tolles Projekt wie DCN. Als Börsen gibt's genug Alternativen, nur leider sind es jedesmal Börsen, wo ich mich nicht einmal anmelde.

Matsche Kraut
Langsam stell ich den dcn in die Ecke der Shitcoins. Was aber nichts über die Blockchain aussagt

Das ist Deine Ansicht und Du wirst Gründe dafür haben oder finden es so zu sehen. Ich sehe es anders. Für mich ist DCN eins der wenigen Projekte im Kryptobereich.